Die Plenarwoche des Deutschen Bundestages stand ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit. Dieser Begriff wird oft vor allem mit Klimaschutz gleichgesetzt. Doch ein nachhaltiger Ansatz ist für alle Politikbereiche wichtig. Nachhaltige Politik bedeutet verantwortungsvolle Politik für uns und alle nachfolgenden Generationen. Ich setze mich dafür ein, dass wirtschaftliche, soziale und ökologische Aspekte in politischen Entscheidungsprozessen noch umfassender abgewogen werden.

Die CDU steht dabei für finanzielle Nachhaltigkeit mit solider und verlässlicher Haushaltspolitik. Wir bewahren unsere Schöpfung, indem wir unseren Wald und unsere Umwelt schützen. Mit dem Klimaschutzprogramm 2030 haben wir die Weichen gestellt für eine klimaneutrale Zukunft. Zur Unterstützung der Forstwirtschaft und des Holzbereiches wurden aus dem Programm „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes" (GAK) 17 Millionen Euro dem Land Hessen bereitgestellt. Insgesamt werden wir in den kommenden Jahren 1,5 Milliarden Euro in die Zukunft unserer Wälder investieren.
 
Nachhaltige Forstwirtschaft ist mir persönlich wichtig. Es bildet die Grundlage für eine zukunftsfähige, moderne Holzwirtschaft und klimafreundliches Bauen mit Holz, als wichtiges Absatzsegment für Forst und Holz, gewinnt insgesamt an Bedeutung. Der Schlüssel ist hier Bildung und Innovation, denn sie sichern unseren Wohlstand und machen unsere Gesellschaft noch widerstandsfähiger.

Nach oben