Bundestagsabgeordnete Astrid Mannes und Modautals Bürgermeister Jörg Lautenschläger pflanzten Bäume im Brandauer Wald

v.l.n.r.: Bürgermeister Jörg Lautenschläger(CDU), Dr. Astrid Mannes MdB (CDU), Revierförster Jürgen Kremer
v.l.n.r.: Bürgermeister Jörg Lautenschläger(CDU), Dr. Astrid Mannes MdB (CDU), Revierförster Jürgen Kremer
Im Rahmen der deutschlandweiten Aktionswoche Wald, die vom 7.-14. November stattfindet, trafen sich die Bundestagsabgeordnete Astrid Mannes, Bürgermeister Jörg Lautenschläger und Förster Jürgen Kremer im Wald in Brandau, um junge Bäume zu pflanzen.
 

Der Wald in Deutschland leidet! Dürre, Stürme und Schädlingsbefall setzen vielen Bäumen zu. Auch der Wald in der Darmstädter Region hat zunehmend mit Problemen zu kämpfen. 
 
Mannes und Lautenschläger pflanzten eine Rotbuche und eine Douglasie und tauschten sich dabei mit dem Förster über die besondere Problemlage in den Modautaler Wäldern aus. 
"Wir alle haben ein starkes Interesse daran, den Wald auch für unsere nachfolgenden Generationen in einem guten Zustand zu überlassen", so Mannes. "Der Wald dient nicht nur als Wirtschaftsfaktor, sondern hat vor allem einen Naherholungswert! Ich denke dabei an viele wunderschöne Spaziergänge im Wald und das Beobachten der sehr vielfältigen Tierwelt. Auch zum Schutz des Klimas ist der Wald keinesfalls hinwegzudenken. Daher mache ich mich in Berlin dafür stark, dass der Wald ins Klimapaket aufgenommen wird." 
 
Der Bund hat 547 Millionen Euro zur Verfügung gestellt, um in den nächsten vier Jahren den Wald zu stützen. Auch die hessische Landesregierung hat ein Sofortprogramm zur Beseitigung von Waldschäden durch Sturm, Dürre und Schädlinge beschlossen. Weitere Programme auf europäischer und nationaler Ebene sind in Planung. 
"Heute in den Wald zu investieren heißt, dem Morgen starke Wurzeln zu geben!"  so sieht es auch Jörg Lautenschläger.

 
 

Nach oben