Die CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Astrid Mannes startete am Montag, dem29. Juli 2019, ihre Sommertour durch den Wahlkreis. In den nächsten Wochen wird sie etliche Firmen, aber auch Bildungseinrichtungen in Darmstadt bzw. im Landkreis Darmstadt-Dieburg besuchen.

Den Auftakt ihrer Tour bildete ein Besuch beim Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e. V. für die Region Südhessen in Darmstadt. Mannes, die Mitglied im Bundestagsausschuss für Bildung und Forschung mit den Schwerpunkten Alphabetisierung, Grundbildung sowie Weiterbildung ist, interessierte sich vor allem für das Bundesprojekt AlphaGrund zur Alphabetisierung. „Auf der einen Seite gibt es einen Fachkräftemangel, auf der anderen Seite viele Analphabeten. Wir müssen schauen, wie die Alphabetisierung noch besser gelingen kann, damit mehr Menschen einen festen und qualifizierten Arbeitsplatz langfristig ausfüllen können“, so Mannes. Das Bildungswerk berät und qualifiziert mit vielfältigen Angeboten Arbeitgeber und Arbeitnehmer, Auszubildende sowie auch Menschen, die in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt integriert werden sollen.
 
Auch die Besichtigung der Firma Alcan Systems in Darmstadt stand am ersten Tag der Sommerreise auf dem Besuchsprogramm. „Eine besonders innovative Firma", so resümierte die CDU-Politikerin ihren Besuch bei dem weltweiten Technologieführer in der Entwicklung von Smart-Antennen. „ALCAN Systems bringt die Digitalisierung entscheidend voran und hilft, dass auch im ländlichen Raum über satellitengestützte Lösungen kostengünstige und schnelle Giga-Netze realisiert werden können. Der ländliche Raum darf gerade im Bereich der Digitalisierung nicht abgehängt werden.“

Am Dienstag führte die Sommertour Astrid Mannes zu Deutschlands größter staatlich anerkannten Berufsakademie, die in Darmstadt einen ihrer elf Standorte unterhält. Die Internationale Berufsakademie (iba) hat in ihrem Studienangebot sieben duale Bachelorstudiengänge. Studierende arbeiten und studieren jeweils 20 Stunden pro Woche. Bildungspolitikerin Mannes wertet dieses Modell als gute Alternative zum traditionellen Studium und passgenauen Einstieg in die Berufswelt.

Nach oben