CDU-Kreisvorstände schlagen Dr. Astrid Mannes als Bundestagskandidatin für den Wahlkreis Darmstadt vor – „Dr. Astrid Mannes ist eine bürgernahe und kompetente Kandidatin und wird die Interessen unseres Wahlkreises hervorragend in Berlin vertreten“

Auf ihrer gemeinsamen Kreisvorstandssitzung am heutigen Samstag in Darmstadt nominierten die Darmstädter und Darmstadt-Dieburger Christdemokraten einstimmig die Mühltaler Bürgermeisterin Dr. Astrid Mannes als Direktkandidatin für den Wahlkreis 186 (Darmstadt) für die nächste Bundestagswahl im Herbst 2017. „Astrid Mannes ist seit 2007 eine erfolgreiche und bürgernahe Bürgermeisterin von Mühltal und engagiert sich seit 2011 auch im Kreistag des Landkreises Darmstadt-Dieburg. Sie ist vielen Menschen bekannt, geht auf diese zu und sucht immer eine gute Lösung“, so der Kreisvorsitzende der CDU Darmstadt-Dieburg, Gottfried Milde.

Die 49-jährige Politik- und Geschichtswissenschaftlerin arbeitete vor ihrem Bürgermeisteramt als Referentin für Gesellschaftliche Verantwortung im Evangelischen Dekanat Ried. Ihre Promotion legte sie im Jahr 2005 im Fach Geschichte ab. „Wir hatten bei Astrid Mannes sofort das Gefühl, dass sie sich auf diese neue Herausforderung freut und diese auch annimmt. Sie ist eine starke Persönlichkeit, die auch in schwierigen Phasen vorangeht“, ergänzt der Darmstädter Kreisvorsitzende Paul Georg Wandrey. „Zudem sind ihr die Abläufe und die Arbeit im Deutschen Bundestag vertraut, da sie acht Jahre als Referentin bzw. Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bundestag tätig war.“

Zum Wahlkreis 186 (Darmstadt) gehören die Stadt Darmstadt und die 14  Städte und Gemeinden Alsbach-Hähnlein, Bickenbach, Eppertshausen, Erzhausen, Griesheim, Messel, Modautal, Mühltal, Münster, Ober-Ramstadt, Pfungstadt, Roßdorf, Seeheim-Jugenheim und Weiterstadt  aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg. Die Wahlkreisdelegiertenkonferenz ist für Freitag, den 18. November 2016 vorgesehen. „Wir sind uns sicher, dass wir mit Astrid Mannes die perfekte Bundestagskandidatin gefunden haben, die die Region um Darmstadt hervorragend in Berlin vertreten wird. Unser Ziel ist der Gewinn des Direktmandates“, so Milde und Wandrey abschließend.

Nach oben